Wintermärchen

IMG_4127
Super kitschiger Titel, aber das Wort passt halt auch irgendwie am besten. 
Letztes Wochenende ging's für Flo und mich mal wieder nach München, quasi in die zweite Heimat - obwohl ich nach wie vor krank war. Unser Ziel war das Zuhause der Gebrüder Schauer haha. Am nächsten Morgen klingelte dann der Wecker zu einer sehr unmenschlichen Uhrzeit für einen Samstag und um kurz vor 7 Uhr ging's los Richtung Garmisch-Partenkirchen. 
IMG_3989
IMG_3996
IMG_4074
IMG_4003
IMG_4015
IMG_4019
IMG_4012
IMG_4044
IMG_4052
IMG_4055
IMG_4062-2
IMG_4058
IMG_4069
Der erste Stop war, wie ihr oben sehen könnt, wieder mal der Eibsee. Einer der wenigen Orte, die wirklich zu jeder Jahreszeit und jeglicher Wetterlage wunderschön aussehen. Die Wetterlage an diesem Tag hätte allerdings etwas besser sein können, oder wir hätten uns einfach einen anderen Tag aussuchen können. Vielleicht einer, an dem es nicht bis zu minus 15 Grad hat. Ich hätte auch auf meine Mama hören können, die mir geraten hat, die dicken Schneeschuhe und die Schneehose mitzunehmen. Aber man will ja einigermaßen stylisch erfrieren. Wenn schon, denn schon. Für die Skijacke hatte ich mich dann doch entschieden, welche meine Füße jedoch auch nicht vor'm beinahen Erfrierungstod rettete. 
IMG_4112
IMG_4107
IMG_4088
IMG_4164
IMG_4168
IMG_4141-2
Die Laune hat's dann der Temperatur gleichgetan und war, trotz all der schönen Landschaft, ziemlich schnell im Keller. Nach kurzem Aufwärmen und noch kürzerer Fahrt ins Örtchen Grainau, schauten wir nochmal beim Badersee vorbei - quasi dem ähnlich schönen Baby Eibsee. 
Alles in allem war dieser kleine Ausflug viel zu kalt und vor allem viel zu kurz. Gesundheitlich haben mir der wenige Schlaf und die Kälte auch nicht grade gut getan, aber Zeit mit Freunden ist gute Zeit. Erst recht, wenn man sie an solchen Orten verbringt.
mit dabei: Flo, Michi & Andy 

Scotland - part 4

IMG_9400
IMG_9394
IMG_9411
IMG_9405
IMG_9397
IMG_9416
IMG_9425
IMG_9444
Auf dem Weg weiter Richtung Norden trafen wir auf diese drei Schönheiten. Jetzt waren wir wohl wirklich in den Highlands angekommen. Nach einer kurzen Streicheleinheit lag aber immer noch eine weite Fahrt vor uns. Unser letzter geplanter Stop für diesen Tag war das Eilean Donan Castle in Dornie, was schon ziemlich nah an der Isle of Skye liegt. 
IMG_9473
IMG_9470
IMG_9480
IMG_9489
IMG_9497
IMG_9501
IMG_9515
IMG_9526
IMG_9538
IMG_9549
IMG_9543
Wie ihr sehen könnt, wurde es dann auch recht schnell dunkel. Für uns hieß das: Auf, auf, iiirgendwo einen Schlafplatz finden! In Kyle of Lochalsh gab es einen Parkplatz mit Toilette (!), den man auch in der Nacht nutzen durfte - aber nein, wir wollte heute noch auf die Isle of Skye. Unbedingt. Es lief dann nach gut einer Stunde Irrfahrt durch die dunkle und verregnete Landschaft darauf hinaus, dass wir vor einem Kuhweidengatter direkt neben der Landstraße schliefen. Zu viert. In einem Auto. Mit 4 fetten Rucksäcken und gefühlt 10 Tüten voller Essen. Ich wurde immer wieder geweckt durch die Scheinwerfer der vorbeifahrenden Autos, die durch die angelaufenen Scheiben leuchteten, was so wirkte, als würden die Autos direkt auf uns zurasen. Aber es hatte auch was gutes, denn immerhin war die schlimmste Nacht der ganzen Reise hiermit auch vorbei.

Scotland - part 3

IMG_9298
Falls ihr euch noch erinnert, hatte ich euch im letzten Schottland-Post typisches Schottland-Wetter versprochen. Das wird ab jetzt auch kontinuierlich zu sehen sein, keine Sorge. 

Am nächsten Morgen frühstückten wir erstmal Hummus auf frischem, im Campingplatz-Kiosk gekauftem Weißbrot. Quasi unser täglich Brot, literally. Ich hab Hummus während der Reise lieben gelernt, aber gut, das ist 'n anderes Thema.
IMG_9195
IMG_9194
Von Glencoe aus ging's am Loch Linnhe entlang zum Castle Stalker. Wir waren ehrlich gesagt enttäuscht, weil wir uns irgendwie mehr davon erhofft hatten. Aber der Tag war ja noch lange nicht vorbei. Der nächste Stop führte uns weiter, an Fort William und Loch Eil vorbei. 
IMG_9202
IMG_9218-2
IMG_9326
IMG_9219
IMG_9200
IMG_9325
IMG_9229-2
IMG_9240
IMG_9305
IMG_9237
IMG_9273
IMG_9215
IMG_9330
IMG_9329
Dann hieß es; ab auf Harry Potter's Spuren! Wobei wir aus zeitlichen Gründen zuerst am Loch Eilt vorbeischauten. Wir dachten eigentlich, dass es dort auch so etwas wie 'nen Rastplatz oder zumindest einen Parkplatz gibt, was sich dann aber - zu unserem Glück - als falsch herausstellte. Wir hielten also irgendwo am Straßenrand und stolzierten mit Essen, Campingkocher und Kameras geradewegs auf die kleine Insel zu, die im Film als Ort für Dumbledore's Grab zu sehen ist. Die Landschaft war herrlich und obwohl nicht weit von uns noch hunderte Touristen unterwegs waren, hatten wir diesen Ort ganz für uns alleine. Bevor wir uns auf kleinen Trampelpfaden weiter durch den meterhohen Farn schlängelten, gab's jedoch auf einem kleinen Felsen erstmal Mittagessen, was an diesem Ort total surreal schien. Als es dann leicht zu regnen begann, packten wir unsere Sachen und unseren Müll wieder ein und wir kamen dank dem SUV-Upgrade auch ohne Probleme aus dem kleinen Straßengraben.
IMG_9371
IMG_9359-2
IMG_9369

Von der einsamen Stille am Loch Eilt war am Parkplatz beim Glenfinnan Viaduct und allerspätestens oben am Aussichtspunkt nichts mehr zu spüren. Es wimmelte wirklich von Leuten. Da wir so grob die Uhrzeit wussten, wann der Jacobite hier entlang kam, entschieden wir uns für den kürzeren Weg. Aufgrund des Zeitdrucks war die Perspektive von dort aus leider nicht so dolle, aber wir hatten Glück und es kamen gleich zwei Züge - auf jeden Fall eine schöne Erinnerung.