meh

IMG_6744IMG_6739IMG_6750 (2)IMG_6731
Es folgen; Gedanken, die man um 1:39 zustande bringt, wenn man eigentlich schon seit 19:30 müde ist.
Die letzten paar Wochen sind viele Dinge passiert. Also, zumindest im Vergleich zu sonst. Hat aber ausgereicht, um die Marina mal wieder total zu verwirren, was Gefühle, Entscheidungen und all sowas angeht. Wie man vielleicht schon mitbekommen hat, bin ich die totale Niete im Entscheidungen fällen, weshalb ich die Verantwortung für meine neue Brille einfach mal blind der Erfahrung des Optikers überlassen habe. Genauso wie beim Friseurbesuch vorvorgestern, was mich aber weniger glücklich gemacht hat. Fünfzehn Zentimeter sind dann doch schon Herzschmerz verdächtig, auch wenn die Vernunft sagt, dass trockene Spitzen einfach grottig aussehen. Trotz grottigen Spitzen & 'mit neuen Leuten in Kontakt zu treten'-Phobie hab ich mich beim Seminar neulich überraschenderweise ganz gut geschlagen, wurde total lieb in die schon länger bestehende Gruppe aufgenommen, war selbst total von meiner auf einmal aufflammenden Sozialkompetenz bei Gleichaltrigen überrascht & hab mich inoffiziell einfach mal selber zur Organisatöse des Flüchtlingsprojekts erklärt, was mich jetzt aber schon wieder überfordert. Apropos überfordert. Familienkrise hier, Identitätskrise da & überhaupt hat Flo viel schönere Islandbilder als ich. Am Freitag das erste richtige Vorstellungsgespräch überhaupt everrr gehabt, ständiges drüber Nachgrübeln was ich da eigentlich für doofes hibbelig aufgeregtes Verhalten abgeliefert hab und erneutes Aufgeregt-Sein weil das gleiche Wackelpudding-Knie-Gefühl nächste Woche schon wieder auf sich warten lässt. Zu meinen 1001 Firstworldproblems kommen dann noch meine alljährlich eintretende 'Hilfe das Jahr neigt sich dem Ende zu und das Fest der Liebe steht vor der Tür'-Abneigung & die neusten Ereignisse gepaart mit der Angst vor'm bevorstehenden xten Weltkrieg dazu. Plottwist; Reto und Robert sind überfordert mit der Tatsache, dass der eine lieber Löwenbabies & der andere aber Feuerwehr spielen will. Ich will auch wieder 3 sein, denk' ich mir jeden Tag auf's neue, wenn ich mir zwischen Windelpopos & Rotznasen mein Grinsen mal wieder verkneifen muss. Aber das ist 17 Jahre her. Hachja...Früher war alles besser...

Kommentare:

  1. Das war ein schöner Start in den Sonntag :) ich musste echt lachen bei deinem schönen Text und habe mich in der einen oder anderen Zeile wiedergefunden.

    AntwortenLöschen
  2. diese Bilder sind so wahnsinnsschön.

    AntwortenLöschen
  3. Hey =) wirklich schöne Bilder ... ich mache auch immer Fotos wenn wo das licht schön reinfällt... bin dann für ein paar Minuten total fasziniert von dem Licht und bin beschäftigt es so einzufangen wie es wirklich aussieht ^^

    Deine Gedanken finde ich auch sehr interessant ... Ich kann sie großteils nachvollziehen ... Gerade diese "wie lange gehts uns hier noch gut und wann kommt auch Krieg hier"-Gefühle sind bei mir in letzter Zeit auch wieder stärker ... Schon interessant, dass eine Generation, die nur Frieden erlebt hat, eigentlich so wenig Vertrauen darin hat ... o.O

    LG
    Elisabeth
    Kaffee, die Welt und ich

    AntwortenLöschen
  4. Das erste Bild finde ich am Besten, da sieht das Licht wie Feuer aus!*-*

    AntwortenLöschen
  5. Woow..Super Bilder , haben was besonderes ^^
    Generell ein schöner Post !!
    Liebste Grüße S E L I N

    AntwortenLöschen
  6. Und genau für solche Texte lieb ich dich :D♥

    AntwortenLöschen
  7. Diese Bilder sind so wunderschön & ich finde, der Optiker hat gute Arbeit geleistet :P
    Dein Text hat mich dann auch mal wieder zum Schmunzeln gebracht, das hat mich gefreut ☺

    AntwortenLöschen
  8. Man sieht dein Gesicht!!! Es ist schön, endlich ein Gesicht zu deiner Person zu haben. Irgendwie hat mir das gefehlt.

    Die Bilder sind wunderschön! Und ich finde mich in deinen Texten immer so gut wieder. Du bist also nicht die einzige Verwirrte / Zweifelnde. :D

    AntwortenLöschen